We are currently performing an upgrade to our software. This upgrade will bring MediaWiki from version 1.31 to 1.33. While the upgrade is being performed on your wiki it will be in read-only mode. For more information check here.

Patch 2.0.0

Aus Gwent Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Version 2.0.0 (27. März 2019)

verfügbar auf PC, PS4 und Xbox One

Crimson Curse – die erste Erweiterung von GWENT, ist nun verfügbar für PC, PS4 und Xbox One!

Mit diesem Update haben wir über 100 neue Karten und 5 neue Anführer dem Spiel hinzugefügt sowie Balancing-Anpassungen für die Basis-Karten durchgeführt.

~ News auf playgwent.com - Der Rote Fluch wurde entfesselt!

Vollständige Liste von Änderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Änderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Karten-Shader wurde überarbeitet, um die Beleuchtung im Spiel anzupassen. Die Illustrationen auf den Karten sollten nun lebendiger wirken.
  • Das Schimmern deaktivierter Premium-Karten wurde mit einem glitzernden Rand ersetzt.

Neue Features[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Neuer Monster-Anführer: Dettlaff van der Eretein
  • Neuer Nilfgaard-Anführer: Anna Henrietta
  • Neuer Anführer der Nördlichen Königreiche: Königin Calanthe
  • Neuer Scoia'tael-Anführer: Dana Méadbh
  • Neuer Skellige-Anführer: Svalblod
  • Neue Seite im Belohnungsbuch für neue Anführer-Bäume
  • 101 neue Karten für die Crimson Curse-Erweiterung
  • Kartenfähigkeiten, die durch Schaden und Verbesserungseffekte ausgelöst werden, werden nicht mehr durch Fähigkeiten ausgelöst, welche die Stärke einer Einheit "setzen".
  • Visuelle Änderungen an Kartenstatus-Symbolen.
  • Visuelle Änderungen an Symbolen für Befehl- und Ladungen-Fähigkeiten.
  • Wenn ein Rundenzähler im Laufe eines Spiels 4-mal ausläuft, bricht der jeweilige Spieler das Spiel automatisch ab.
  • 57 neue Verträge – wie folgt aufgeteilt:
    • 44 Allgemein (für neue CC-Schlüsselwörter)
    • 11 Beherrschung (für CC-Anführer)
    • 2 Arena (für CC-Karten)
  • Audio-Feedback für das Anwenden und Entfernen von Karten-Statuseffekten wurde hinzugefügt.
  • Kartenrückseiten können nun im "Kartenrückseite wählen"-Bildschirm gedreht werden.
  • Umgebungsgeräusche für Spielbretter sind nun in der Spielbrettauswahl zu hören.
  • Drücke und halte im Laden die Schultertasten eines Controllers, um die Anzahl von Fässern, die du mit Erz kaufen möchtest, zu erhöhen oder zu senken.
  • Der Blockieren-Statuseffekt entfernt andere Karten-Statuseffekte nicht mehr und bleibt nicht mehr bestehen, wenn betroffene Karten auf den Friedhof verschoben werden.
  • Karten mit dem Verdammt-Statuseffekt werden nun verbannt, wenn sie das Spielbrett verlassen, statt verbannt zu werden, wenn sie in den Friedhof verschoben werden.
  • Neuer Kartentyp: Strategem. Karten dieses Typs können nicht von anderen Karten ins Ziel genommen werden. Diesem Kartentyp gehört derzeit nur Taktischer Vorteil an.

Neutral[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alzurs Doppelspiel: Die Rekrutierungskosten wurden von 10 auf 9 geändert.
  • Avallac'h: Weiser: Die Stärke wurde von 2 auf 1 geändert; die Rekrutierungskosten wurden von 12 auf 11 geändert.
  • Pedell: Die Stärke wurde von 3 auf 2 geändert; die Rekrutierungskosten wurden von 12 auf 14 geändert.
  • Chironex: Der Schaden beim Einsatz wurde von 4 auf 3 geändert.
  • Einhorn: Die Verbesserung beim Einsatz wurde von 4 auf 3 geändert.
  • Kommandantenhorn: Die Verbesserung wurde von 3 auf 2 geändert; die Rekrutierungskosten wurden von 14 auf 11 geändert.
  • Duda: Aufwiegler und Duda: Feldmarschall (Sonderkarten, die von Zoltan: Halunke generiert werden): Haben nun den "Verdammt"-Status.
  • Eskel: Die Stärke wurde von 3 auf 2 geändert; die Rekrutierungskosten wurden von 7 auf 8 geändert.
  • Lambert: Die Stärke wurde von 3 auf 2 geändert; die Rekrutierungskosten wurden von 7 auf 8 geändert.
  • Vesemir: Die Stärke wurde von 3 auf 2 geändert; die Rekrutierungskosten wurden von 7 auf 8 geändert.
  • Hanmarvyns Traum: Die Rekrutierungskosten wurden von 11 auf 13 geändert.
  • Nivellen: Die Stärke wurde von 5 auf 4 geändert; die Fähigkeit wurde geändert zu: "Einsatz: Verschiebe 3 benachbarte Einheiten zu ihrer anderen Reihe".
  • Plötze: Die Rekrutierungskosten wurden von 9 auf 10 geändert.
  • Fürstlicher Erlass: Die Rekrutierungskosten wurden von 12 auf 11 geändert.

Monster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eredin Bréacc Glas: Der Rekrutierungsbonus wurde von 15 auf 16 geändert; die Anführerfähigkeit wurde geändert zu: "Befehl: Verbessere eine Einheit um 4 und gib ihr einen Schild".
  • Gernichora: Der Rekrutierungsbonus wurde von 13 auf 11 geändert.
  • Flüsterin: Die Rekrutierungskosten wurden von 10 auf 9 geändert.

Skellige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Crach an Craite: Der Rekrutierungsbonus wurde von 17 auf 16 geändert; die Anführerfähigkeit kann nun nur gegnerische Einheiten ins Ziel nehmen.
  • Birna Bran: Die Rekrutierungskosten wurden von 8 auf 10 geändert.
  • Mäussack: Die Rekrutierungskosten wurden von 10 auf 9 geändert.
  • Heymaey-Skalde: Die Stärke wurde von 4 auf 3 geändert.

Nördliche Königreiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Königin Meve: Der Rekrutierungsbonus wurde von 17 auf 16 geändert.
  • Keira Metz: Die Rekrutierungskosten wurden von 10 auf 9 geändert.

Scoia'tael[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brouver Hoog: Der Rekrutierungsbonus wurde von 15 auf 14 geändert.
  • Isengrims Rat: Die Rekrutierungskosten wurden von 10 auf 9 geändert.
  • Paulie Dahlberg: Die Stärke wurde von 5 auf 6 geändert; die Fähigkeit wurde geändert zu: "Befehl: Verbessere die Einheit links von dieser um 2 oder gib der Einheit rechts von dieser einen Schild".

Nilfgaard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Morvran Voorhis: Der Rekrutierungsbonus wurde von 18 auf 17 geändert.
  • Ceallach Dyffryn: Die Stärke wurde von 5 auf 3 geändert; die Fähigkeit wurde geändert zu: "Einsatz: Läutere alle verbündeten Einheiten in dieser Reihe".
  • Kuhkadaver (Einheit, die von Seuchen-Mangonel generiert wird): Die Fähigkeit wurde geändert zu: "Verdammt. Spionage. Bewirke am Ende des gegnerischen Zugs bei benachbarten Einheiten Gift und zerstöre diese Einheit".
  • Seuchen-Mangonel: Die Stärke wurde von 2 auf 3 geändert; die Rekrutierungskosten wurden von 7 auf 5 geändert.
  • Vattier de Rideaux: Die Rekrutierungskosten wurden von 12 auf 11 geändert.

Fehlerbehebungen im Spiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die passiven Fähigkeiten von Bran Tuirseach und Koralle werden nicht mehr ausgelöst, wenn der gegnerische Spieler Kambi dazu verwendet, eine Karte in seiner Hand zu verwerfen.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Timer/Zähler der Fähigkeiten bestimmter Einheiten manchmal nicht korrekt dargestellt wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Abbruch einer Partiesuche für den Saison-Modus oder den klassischen Modus bei Verwendung eines Controllers dazu führte, dass der Trainingsmodus ausgewählt wurde.
  • Wenn bei Verwendung eines Controllers auf das Spielmenü zugegriffen wird, ist der klassische Modus nun standardmäßig ausgewählt statt dem Saison-Modus.
  • Ein Fehler in der PlayStation 4-Version von GWENT wurde behoben, durch den ein Warnhinweis bezüglich eines nicht verbundenen Controllers erschien, wenn GWENT nach dem Ruhemodus wieder fortgesetzt wird, aber nicht geschlossen werden konnte.
  • Ein Fehler in der PlayStation 4-Version von GWENT wurde behoben, durch den das Drücken der Quadrat-Taste zum Bearbeiten eines Decks im Spielmenü ein anderes als das ausgewählte Deck geladen hat.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Münzen-Schaltfläche aufleuchtete, mit der ein Zug beendet wird, selbst wenn der Gegner am Zug war.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Fähigkeit von Fehlgeborener (und von Tölpelbold) nicht mehr wirksam war, nachdem er in eine andere Reihe verschoben wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Auftrag "Es ist nicht recht" im Auftragsmenü nicht unter dem Filter "The Witcher Tales" gelistet wurde.
  • Den Kartenvorschaubildschirmen von Anführern in der Deckschmiede wurde ein Hinweis hinzugefügt, dass der im jeweiligen Deck verwendete Anführer nicht gemahlen werden kann.
  • Der Tooltip des Meisterlichen Speers besagt nun auch in der koreanischen Version korrekterweise "Füge einer gegnerischen Einheit 1 Schaden zu" statt "Füge einer benachbarten gegnerischen Einheit 1 Schaden zu".
  • Der Tooltip des Sklaventreibers besagt nun auch in der französischen Version korrekterweise, dass alle Einheiten von seiner Fähigkeit betroffen sind, statt lediglich blockierten gegnerischen Einheiten.
  • Der Tooltip der Koralle besagt nun auch in der polnischen Version korrekterweise "Wann immer du eine Sonderkarte verwirfst" statt "Verwerfe eine Sonderkarte".
  • Ein Fehler in der polnischen Version von GWENT wurde behoben, durch den Egan im Tooltip von Letho von Guleta fälschlicherweise Auckes genannt wurde.
  • Im Spielerprofilbildschirm unter dem Ranglistenpunkte-Reiter zeigt die Beschreibung des Partienfortschritts in der Legende nun die korrekte Anzahl der Partien an, die für das maximale Potenzial des Partienfortschritts benötigt wird.